Senioren: Wochenende in Naturns

Senioren: Wochenende in Naturns

test

Gemütliche Tage im Zeichen von Fussball, Kultur und Genuss

Einige Jahre ist es her, dass die Senioren einen Ausflug unternommen haben. Damals verbrachte die Gruppe wunderbare Tage bei Daniele in der Toskana. Nun kümmerte sich Kurt um die ganze Planung für ein Wochenende im Südtirol.

Am Freitag fuhr der erste Teil der Senioren in Richtung Naturns. Nach dem Check-in im Hotel, fuhren sie weiter nach Meran, wo sie die Stadt und das Klima geniessen konnten. Am Samstagmorgen stand ein Besuch des Frauenmuseums in Meran auf dem Plan. Währenddessen kam die zweite Gruppe der Senioren in Naturns an. Gemeinsam lief man zum Restaurant Falkenstein oberhalb von Naturns. Dort konnte man das Dorf und das Vinschgau bewundern. Nach dem Mittagessen im Restaurant, nutzte Joel Schüttelbrot-Stücke um auf dem Tisch die Taktik für die bevorstehende Partie gegen die ASV Plaus zu veranschaulichen. Natürlich wurde das Brot im Anschluss aufgegessen.

Um sich noch besser auf das Spiel einzustimmen, spazierten die Senioren bis zum Sportplatz von Naturns. Dort nahm sich ein Funktionär des heimischen Fussballclubs Zeit die Engadiner Gruppe durch die Katakomben der Fussballanlage zu führen. Der SSV Naturns verfügt über einen Natur- und Kunstrasen, die sich auf unterschiedliche Höhen befinden. Die Plätze sind durch einen langen Tunnel unter dem Naturrasen miteinander verbunden. Im Anschluss an die Führung haben sich die Senioren einen Apéro gegönnt und gemeinsam mit vielen anderen Zuschauer einen D-Junioren-Match angeschaut. Nach einer Weile hiess es zurück ins Hotel für eine kurze Siesta, damit man für das Spiel gegen die ASV Plaus bereit war.

Das Spiel fand im Froschparkstadion von Plaus statt. Zuvor hatte die 1. Mannschaft einen 1:0-Sieg in der Meisterschaft feiern können. Deshalb wohnten noch einige Zuschauer dem Seniorenspiel bei. Es wurde 6 gegen 6 auf einen kleineren Feld und auf D-Tore gespielt. Die Plauser starteten furios und nutzten die anfänglichen Unsicherheiten der Celeriner zu einer schnellen 2:0-Führung. Der FCC organisierte sich besser und drehte die Partie zum 2:3. In die Pause gingen die Teams mit dem Resultat von 4:5 für die Engadiner. Der Gastgeber tätigte aber zahlreiche Wechsel und diktierte die zweite Halbzeit. Der FCC kam nur noch ein einziges Mal zu einem Torabschluss, sonst dominierten die Plauser. Am Schluss stand es 7:5 für die Südtiroler. Der Abend wurde dann kulinarisch mit einer köstlichen Pizza in Plaus und einem Schlummertrunk in einer Bar in Naturns abgeschlossen.

Gut gelaunte Senioren trafen sich am nächsten Morgen am reichhaltigen Frühstücksbuffet des Hotels. Nach dem Check-out fuhr man nach Meran, wo der Besuch der Gärten von Trauttmansdorff auf dem Programm stand. Bei sehr angenehmen Temperaturen konnte die Gruppe Palmen, Blumen und Wasserbrunnen bewundern. Im Glashaus war es unter anderem möglich das Leben von Blattschneiderameisen zu beobachten – man hätte stundenlang zuschauen können. Oberhalb der Gärten war die Aussicht über Meran und Umgebung atemberaubend. Im Schloss Trauttmansdorff befindet sich das Touriseum – das Tourismusmuseum. Die aktuelle Ausstellung befasst sich mit der Thematik „Personalnot im Hotel- und Gastgewerbe im Südtirol“, die aber auch bei uns im Engadin sehr aktuell ist.

Am frühen Nachmittag wurde der Ausflug mit einem leckeren Mittagessen im Schloss-Restaurant abgeschlossen. Die Senioren haben auf das erlebnisreiche Wochenende angestossen und sich bei Kurt für die perfekte Organisation des Ausflugs bedankt. Das Programm war ein gelungener Mix aus Sport, Kultur, Kulinarik und gemütliches Beisammensein. Man ist gespannt, wo die Senioren eventuell bereits nächstes Jahr reisen werden.

Fotos Naturns 2023