Abstimmung 10. Februar: regionale Eishalle

Abstimmung 10. Februar: regionale Eishalle

In drei Wochen geht es an die Urne

Durch die Unterschriftensammlung des Vereins „Pro Eishalle Engadin“ ist diese Abstimmung zu Stande gekommen. Zwar geht es darum, ob die Prüfung und Realisierung einer regionalen Eishalle in den Aufgabenbereich der Region Maloja gehört.

Hier die Details des Vereins zur Abstimmung:

Ein deutliches „Ja“ für:
– eine gesunde und zeitgerechte Sportinfrastruktur
– alle Einheimischen, ob jung oder alt
– über 500 aktive Eissportler
– ein erweitertes Allwetter-Freizeitangebot
– die Meisterschaften und Turniere aktiver Eissportvereine
– ein zusätzliches touristisches Angebot

Klarstellungen:
– bei einem „Ja“ wird noch keine regionale Eishalle gebaut
– bei einem „Ja“ muss die Region aktiv werden in Sachen „regionale Eishalle“
– das „Ja“ ist der erste Schritt in Richtung regionales Projekt
– bei einem „Ja“ werden vertieft Standorte und Betreiberkonzepte geprüft
– nächste Schritte auf ein „Ja“ wird die Leistungsvereinbarung mit einzelnen Gemeinden sein -> 12 einzelne Gemeindeversammlungen
– je mehr „Ja“, je deutlicher unterstreicht das Volk seinen Willen, eine regionale Eishalle bauen zu wollen
– je näher wir einem konkreten Projekt näher kommen, je eher kann der Verein Pro Eishalle Engadin nach privaten Geldgebern oder Investoren suchen
– ohne konkretem Projekt lässt sich kein Geldgeber oder Investor finden

Weitere Informationen:
Initianten Marco Schmied, Andry Niggli, Gian Reto Staub (Verein Pro Eishalle Engadin)
Kontakt proeishalleengadin@gmx.ch
Auskunft 079/218 28 58 (Marco Schmied), 076/563 47 79 (Andry Niggli), 079/593 16 61 (Gian Reto Staub)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.