4. Liga: US Danis-Tavanasa – FCC 0:0

4. Liga: US Danis-Tavanasa – FCC 0:0

FC Celerina mit torlosem Remis

Zum Abschluss der Hinrunde war der FC Celerina am Sonntag beim US Danis-Tavanasa zu Gast. Mit einem Sieg in diesem Spiel wollten die Celeriner ihre Hinrunde mit der Maximalpunktzahl beenden.

Der FC Celerina verzeichnete in den Startminuten mehr Ballbesitz. Für das erste Ausrufezeichen der Partie sorgten jedoch die Gastgeber: Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schalteten sie blitzschnell um. Der Abschlussversuch des Tavanaser Stürmer aus spitzem Winkel streifte den Pfosten. Glück für den FC Celerina. Im Anschluss spielte sich das Geschehen grösstenteils im Mittelfeld ab. Viele Spielunterbrüchen und wenig Spielfluss prägten die Partie. Nach einer halben Stunde lenkte FCC-Torwart Patrick Botelho einen Abschluss aus spitzem Winkel mit den Fingerspitzen um den Pfosten. Die Celeriner Offensive kreierte in der ersten Halbzeit kaum Torgefahr. Erst nach einem Freistoss kurz vor dem Pausenpfiff kam Sebastian Pfäffli erstmals zu einer nennenswerten Chance, die allerdings über dem Tor landete.

Für die zweite Hälfte nahm sich der FC Celerina mehr vor. Nach dem Wiederanpfiff kam Andre Magalhaes in der 51. Minute zu einem Distanzschuss, welcher über die Querlatte flog. In der Folge war von den Gästen offensiv kaum mehr etwas zu sehen. Vielmehr konnten sie sich bei Torwart Botelho bedanken, der einen platzierten Freistoss parierte und später zur Stelle war, als eine Flanke des Tavanaser Aussenläufers zum Torschuss verkam. In den Schlussminuten versuchten die Celeriner die Kadenz nochmals zu erhöhen. Nach einer Flanke von Mustafa Jusufi nahm Claudio Cadonau den Ball im Strafraum gekonnt an, verfehlte das Tor dann aber knapp. Dies war gleichzeitig die letzte gefährliche Aktion einer wenig unterhaltsamen Partie.

So resultierte am Ende ein gerechtes Unentschieden, welches dem FC Celerina die perfekte Hinrunde vermasselte. An der Spitzenposition der Celeriner ändert sich mit diesem Remis allerdings nichts. Sie verabschieden sich mit drei Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten CB Trun/Rabius in die Winterpause.

 

Für den FC Celerina spielten:
Patrick Botelho, Claudio Cadonau, Sebastian Pfäffli, Gregor Steiner, Mustafa Jusufi, Pedro Goncalves, Bosco Bozanovic, Andre Magalhaes, Carlos Tejo, Joel Cabral, Gafur Jusufi, Patrick Barros, Luca Wilhelm, Manuel Bertogg, Kilian Steiner, Raoul Jola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.