4. Liga: FCC – FC Bonaduz 0:2

FC Celerina verliert gegen Leader

Am vergangenen Sonntag war der Leader der 4. Liga aus Bonaduz zu Gast auf dem Sportplatz San Gian. Dieses Team dominiert zurzeit die Meisterschaft und hat bisher nur einmal gegen Chur United (2:2) Punkte abgegeben, sonst gab es nur Siege. In der letzten Saison gab es mit dem FC Chur ein ähnliches Team, das die Liga dominierte. In der gesamten Saison verlor dieses Team nur einmal und dies passierte in Celerina. Der FCC wollte am heutigen Tag wieder zuschlagen und gegen die Top-Mannschaft der Liga überraschen. 

Schon in den ersten Minuten musste der FCC-Torhüter eingreifen. Zwei frühe Torschüsse konnten aber problemlos geblockt werden. Der FC Celerina spielte auf Augenhöhe mit Bonaduz, konnte aber im Angriff nicht viel konstruieren. In der 29. Minute fiel das 0:1 für die Gäste. Nach einer Ecke war ein Bonaduzer unbedrängt per Kopf erfolgreich. Der FCC taute anschliessend langsam auf, aber es dauerte bis kurz vor der Pause bis die erste Chance erarbeitet wurde. Nach einer Ecke kam Franz Andrinet zum Ball und drückte direkt ab, doch der Torhüter konnte sensationell abwehren.

Im zweiten Durchgang gaben die Engadiner richtig Gas. Schon nach wenigen Minuten kam Bosko Bozanvoic zum Ball aus guter Position. Sein Lobb flog über dem Torhüter, aber auch gleich am Tor vorbei. Zehn Minuten später hätte das Unentschieden fallen müssen, doch Vladimir Savic konnte den starken Bonaduzer Goalie aus nächster Nähe nicht bezwingen. Daraufhin läuteten die Gäste eine Offensivphase ein. Zunächst konnte der FCC-Keeper Nikola Mitrovic sein Team mit zwei genialen Paraden im Spiel halten. In der 65. Minute lenkte er einen Kopfball aus fünf Meter reaktionsschnell an die Latte ab. Der Ball prallte zurück und landete genau bei einen weiteren Bonaduzer, der mühelos zum 0:2 einschieben konnte. Der FC Celerina liess sich aber nicht runterkriegen und wollte unbedingt den Anschlusstreffer schiessen. Zehn Minuten vor Schluss wurde Nicholas Overney nach vorne geschickt. Beim Duell alleine gegen den Torhüter zog der Engadiner jedoch wieder den Kürzeren. Wenig Zeit später flankte Franz Andrinet auf Simone Maggi, dieser drückte ab, aber auch er scheiterte am starken Bonaduzer Torhüter. Der Match endete damit mit einer 0:2-Niederlage.

Der FCC verlor sein zweiter Match der Saison und hat es verpasst den Leader zu ärgern. Die Chancen waren jedoch vor allem in der zweiten Halbzeit da gewesen. Der gegnerische Torhüter hatte einen perfekten Tag erwischt, aber bei den Celerinern vermisste man im Sturm den Killerinstinkt. Bevor es in die verdiente Winterpause geht, spielt der FC Celerina noch sein letzter Match der Vorrunde nächsten Samstag auswärts gegen den FC Chur United.

Tore:

0:1 (29. Min.), 0:2 (65. Min.)

Der FC Celerina spielte mit:

Nikola Mitrovic, Silvan Käser, Reto Bezzola, Kilian Steiner, Gregor Steiner, Gian Luca Gehwolf, Franz Andrinet, Daniel Dressler, Nicolas Overney, Patrick Barros, Bosko Bozanovic, Vladimir Savic, Simon Widmer, Romano Bontognali, Simone Maggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.