4. Liga: FC Schaan – FCC 0:1

4. Liga: FC Schaan – FCC 0:1

Wichtiger Auswärtserfolg für den FC Celerina

Nach der knappen Niederlage gegen den Leader in Landquart, musste der FCC letzten Samstag wieder auswärts antreten. Diesmal waren die Engadiner in Schaan zu Gast. Nach je zwei Siegen und Niederlagen, wollte der FC Celerina unbedingt die drei Punkte im Liechtenstein erobern, um in der Tabelle den Anschluss nach vorne nicht zu verpassen.

Die ganze Partie wurde auf Augenhöhe geführt. Beide Teams setzten schon früh Akzente im Sturm. Nach zehn Minuten kam Elisas Luminati zu zwei Möglichkeiten. Zuerst versuchte er es per Freistoss und dann aus einen sehr spitzen Winkel, doch ohne Erfolg. Schaan hingegen setzte einen Kopfball haarscharf am Pfosten vorbei und ein Freistoss landete direkte in die Hände vom FCC-Goalie Nikola Mitrovic. Es war eine kurzweilige Partie, die kurz vor der Pause auf Seite des FC Celerina hätte kippen können. Fünf Minuten vor dem Pausentee tauchte Reto Bezzola alleine vor dem Torhüter auf, schaffte es aber nicht den starken Torhüter zu bezwingen.

Die zweite Halbzeit stand mehr im Zeichen des FCC. Nachdem Goalie Mitrovic eine schöne Kombination von Schaan souverän neutralisieren konnte, kamen fast nur die Engadiner zu Chancen. In der 58. Minute passte Elias Luminati den Ball genau im Lauf von Mauro Caflisch, der sich dann alleine vor dem Schaaner Schlussmann befand. Diesmal konnte der Torhüter nicht eingreifen, doch der Ball landete knapp neben dem Pfosten. Danach versuchte es man mit Weitschüssen. Der Schuss von Gregor Steiner von ausserhalb vom Strafraum ging hauchdünn über die Latte. Auch der Versuch von Luminati blieb erfolglos, weil der Torhüter eine glänzende Parade zeigte. Die Engadiner liessen aber nicht locker und glaubten weiter am Sieg. In der 81. Minute war es soweit. Der FCC eroberte den Ball im Mittelfeld und Elias Luminati lief auf der rechten Seite allen davon. Auf Höhe des Strafraums bediente er mit einen flachen Pass den gutpostierten Enrico Motti, der souverän das Siegestor erzielen konnte. In den letzten Minuten des Matchs liess der FCC nichts mehr anbrennen und verbuchte somit drei verdiente Punkte auf sein Konto.

Damit setzte sich der FC Celerina in der Tabellenmitte fest. Nächsten Samstag findet das Engadiner Derby gegen die Lusitanos da Samedan statt (Spielbeginn 16h00 auf San Gian). In den letzten Jahren ging meistens der FCC als Derby-Sieger vom Platz, doch dieses Jahr liegt die Favoritenrolle klar bei Lusitanos, der bisher eine sehr starke Saison zeigte.

 

Tore:
0:1 Enrico Motti (81. Min.)

Im Einsatz für den FC Celerina:
Nikola Mitrovic, Gianluca Gehwolf, Reto Bezzola, Luca Wilhelm, Claudio Cadonau, Silvan Käser, Enrico Motti, Gregor Steiner, Patrick Barros, Romano Bontognali, Nico Walder, Kilian Steiner, Elias Luminati, Laurent Kelmendi, Mauro Caflisch, Tizian Rupf, Fabio Meireles, Mustafa Jusufi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.